FORVIA Technology & Customer Center eröffnet in Hannover

Unternehmen
FORVIA Technology & Customer Center eröffnet in Hannover

Nach der Übernahme von Hella durch Faurecia im Februar und der Zusammenlegung der technologischen und industriellen Stärken beider Unternehmen entstand mit FORVIA der siebtgrößte Automobilzulieferer der Welt. Nach zweijähriger Bauzeit wurde heute das neue Technology & Customer Center in Hannover Marienwerder offiziell eröffnet – gemeinsam mit Vertretern aus Politik und Wirtschaft, darunter Niedersachsens Wirtschaftsminister Dr. Bernd Althusmann, Wirtschaftsdezernentin der Landeshauptstadt Hannover Anja Ritschel und VDA-Geschäftsführer Andreas Rade.

Patrick Koller, CEO von Faurecia, kommentiert:

„Ich bin beeindruckt von der Arbeit, die in den letzten zwei Jahren geleistet wurde, um dieses moderne und nachhaltige Arbeitsumfeld zu schaffen. Dank seiner Lage im hochdynamischen Wirtschafts- und Wissenschaftspark Science Area 30X und der unmittelbaren Nähe zu wichtigen Bildungs- und Forschungspartnern wie der Leibniz Universität Hannover ist der neue Standort perfekt positioniert, um Talente anzuziehen und zu einem globalen Innovationszentrum zu werden. Er wird eine wichtige Rolle spielen für die Entwicklung von zukünftigen Automobiltechnologien und für unser Vorhaben, als FORVIA-Gruppe die weitere Transformation der Mobilität voranzutreiben. Er ist auch ein klares Bekenntnis zum Wirtschaftsstandort Deutschland, an dem Faurecia und Hella mit mehr als 13.000 Mitarbeitern an über 40 Standorten präsent sind. Gleichzeitig unterstreicht der neu errichtete Standort unsere starke Verbundenheit mit unseren deutschen Kunden."

Wirtschaftsminister Dr. Bernd Althusmann:

„Jedes zweite weltweit produzierte Auto wird mit Forvia-Produkten ausgerüstet. Dass ein globaler Hochtechnologiekonzern den Standort Hannover für sein neues Technology & Customer Center ausgewählt hat, ist ein wichtiges und klares Signal für die niedersächsische Automobilindustrie.“

Das neue Gebäude in der Science Area 30X in Hannover vereint die ehemaligen Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten von Faurecia Seating aus Stadthagen mit denen von Faurecia Interiors aus Peine sowie alle Funktionen der deutschen Faurecia Holding (Faurecia Automotive GmbH). An dem Standort sind 850 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt.

Moderne und nachhaltige Arbeitsumgebung

Das Gebäude, das im Campus-Stil entworfen wurde, vereint verschiedene Arbeitskonzepte und ökologische Aspekte: Open-Space-Büros, ein hauseigener Think Tank ("Fabulous Laboratory") und ein "Working Café" schaffen ein Arbeitsumfeld, das Kreativität und Kommunikation fördert. Alle Entwicklungsschritte von der Produktentstehung bis zur Serienfertigung sind am Standort gebündelt. Hightech-Validierungseinrichtungen unterstützen diesen Prozess, darunter eine neue Crash-Anlage, Robotertests, Akustik-/Klimakammern, 6-Achsen-Shaker und 360-Grad-Fotografie.

Die ökologisch nachhaltige Bauweise des Technology & Customer Centers wird durch das Platin-Zertifikat der DGNB (Deutsche Gesellschaft für Nachhaltige Bauweise) bestätigt, das dem Unternehmen heute bei der Eröffnung überreicht wurde. Das Zertifikat bewertet Bauprojekte unter verschiedenen Aspekten und dient als transparente Qualitätskontrolle.

FORVIA_Bild1.jpg
Attachment Size
Forvia_Bild_1.jpg 5.59 MB
FORVIA_Bild2.jpg
Attachment Size
Forvia_Bild_2.jpg 5.68 MB
FORVIA_Bild3.jpg
Attachment Size
Forvia_Bild_3.jpg 5.42 MB
FORVIA_Bild4.jpg
Attachment Size
Forvia_Bild_4.jpg 3.91 MB

Zum gleichen Thema

Category
Unternehmen