Soziales Engagement am Standort Peine: Stricken für die Frühchen-Station

Weltweit präsent zu sein, heißt für Faurecia auch, weltweit Verantwortung zu übernehmen und an allen Standorten die Verpflichtung gegenüber der Gesellschaft aktiv wahrzunehmen. In diesem Sinne beschränken wir unser soziales Engagement nicht nur auf finanzielle Zuwendungen, sondern unterstützen im Rahmen des FUELS-Programms auch in diesem Jahr wieder gemeinnützige und soziale Projekte in Peine und Umgebung.

 

Die Faurecianer am Standort in Peine haben sich für ihr soziales Engagement in diesem Jahr ein besonderes Projekt ausgesucht: Sie unterstützten im Rahmen des FUELS-Programms die Frühchen-Station des Helios Krankenhauses in Hildesheim. Denn laut einer Studie der Weltgesundheitsorganisation (WHO) wird eines von zehn Babys weltweit zu früh geboren, mit steigender Tendenz in nahezu allen Ländern. Der Bedarf an passender Kleidung für diese frühgeborenen Babys ist groß, denn die Frühchen müssen in die "Standardgrößen" oftmals erst hineinwachsen. Über 30 Kollegen und ihre Familien machten sich deshalb ans Werk und strickten Söckchen für die Frühchen-Station in Hildesheim. Dank eines detaillierten Tutorials, vieler fleissiger Hände und des von Faurecia zur Verfügung gestellten Materials kamen so innerhalb von 5 Wochen knapp 100 Söckchen zusammen. Ergänzt wurde die Sachspende von einer finanziellen Unterstützung in Höhe von 500 Euro, welche der Frühchenstation des Helios Klinikums, von Maria Kotulakova und Lena Herrmann, übergeben wurde.

 

Mit dem FUELS-Engagement leistet Faurecia pragmatisch Hilfe auf lokaler Ebene:  Unter dem Motto „Unser Standort hilft. Wo und wie, entscheiden Sie.“ kommt dabei den Mitarbeitern eine entscheidende Rolle zu, indem sie nicht nur das jeweilige Hilfsprojekt selbst aussuchen, sondern auch bestimmen, auf welche Weise sie selber aktiv helfen möchten.

 

Faurecia realisiert Hilfsprojekte im Rahmen des FUELS-Programms seit 2016. Daneben macht sich das Unternehmen in Deutschland seit vielen Jahren auf nationaler und regionaler Ebene für die Flüchtlingshilfe, lokale Tafeln, Kinderhospize, Benefizläufe und Förder- oder Sportvereine stark. Weltweit sind Unternehmensstandorte in den USA, Frankreich, Spanien, China, Mexiko und Polen eingebunden.

 

 

Kontakt

 

Kirsten Lattewitz

Faurecia Deutschland

Leiterin Unternehmenskommunikation

Tel: +49 (0)7273 801366

kirsten.lattewitz@faurecia.com

 

Hendrik Müller
achtung! GmbH, Hamburg

Senior Account Manager

Tel: +49 (0)40 450210-380

hendrik.mueller@achtung.de

 

 

 

Tina Mühlbauer                                             

Faurecia Deutschland                                Referentin Unternehmenskommunikation         

Tel: +49 (0)821 41034830
tina.muehlbauer@faurecia.com               

 

Marc Pingel
Helios Klinikum Hildesheim

Referent Unternehmenskommunikation und Marketing

Tel.: +49 (0) 5121 894 – 1219

marc.pingel@helios-gesundheit.de