SCHNEIDER ELECTRIC IST BEVORZUGTER PARTNER VON FAURECIA AUF DEM WEG ZUR CO2-NEUTRALITÄT

Faurecia, ein weltweit führendes Technologieunternehmen in der Automobilbranche, arbeitet mit Schneider Electric als bevorzugtem Partner bei der Umsetzung seiner Ziele der CO2-Neutralität für Scope 1- und Scope 2-Emissionen bis 2025 zusammen. Schneider Electric ist führend bei der digitalen Transformation von Energiemanagement und Automatisierung. Das Unternehmen wird Faurecia in dieser ersten Phase auf dem Weg zur CO2-Neutralität begleiten, die eine Dekarbonisierung seines Geschäftsbetriebs vorsieht.

 

Ein erheblicher Teil der Treibhausgasemissionen von Faurecia sind direkte Emissionen aus kontrollierten Anlagen und indirekte Emissionen aus der Energieversorgung (Scope 1 bzw. 2). Die erste Stufe des Programms sieht den Einkauf von Energie vor, die mit kohlenstoffarmen Brennstoffen oder erneuerbaren Quellen erzeugt wurde. Hinzu kommt die Reduzierung des Energieverbrauchs durch die Einführung innovativer digitaler Lösungen für Effizienz und Wärmerückgewinnung an allen 300 Standorten von Faurecia weltweit.

 

Nach diesem ersten Meilenstein – der CO2-Neutralität bei Scope 1- und Scope 2-Emissionen im Jahr 2025 – strebt die Gruppe die CO2-Neutralität bei kontrollierten Emissionen im Jahr 2030 (Scopes 1, 2 und der größte Teil von Scope 3, mit Ausnahme der Emissionen von Fahrzeugen, die mit Faurecia-Teilen ausgestattet sind) sowie die vollständige CO2-Neutralität aller Emissionen bis 2050 an.

 

Patrick Koller, CEO von Faurecia: „Die Zielsetzung der CO2-Neutralität ist sowohl ein Ausdruck unserer Selbstverpflichtung, einen positiven Beitrag für die Gesellschaft und den Planeten zu leisten, als auch eine strategische Geschäftsentscheidung zur Stärkung der Widerstandsfähigkeit. Mit unserer Initiative wollen wir nicht nur unsere Auswirkungen auf die Umwelt verringern, sondern auch in unserer gesamten Lieferkette langfristige Werte für Lieferanten, Partner, Kunden und Endverbraucher etablieren. Durch die Partnerschaft mit Schneider Electric werden wir in dieser ersten Phase unserer Initiative schnell vorankommen. Dank der globalen Präsenz und der Technologie des Unternehmens können wir entsprechende Lösungen an allen unseren Standorten implementieren.”

Jean-Pascal Tricoire, Chairman & CEO von Schneider Electric: „Nachhaltigkeit ist das Herz unserer Strategie – für uns, unsere Kunden und unsere Partner. In Zusammenarbeit mit Faurecia wollen wir entschlossene Maßnahmen ergreifen, um die Effizienz zu steigern, den Kohlenstoffausstoß zu verringern und eine gemeinsame Führungsrolle bei der Bekämpfung des Klimawandels zu übernehmen. Wir werden hierfür nicht nur unsere erstklassigen Lösungen in den Bereichen Energiemanagement und Industrieautomation, sondern auch die Ergebnisse unserer eigenen Erfahrungen bei der Umsetzung solcher Programme mit Kunden und innerhalb unserer eigenen Organisation einbringen.“

 

Kontakt

Presse

Eric FOHLEN-WEILL

Corporate communications Director

Tel: +33 (0)1 72 36 72 58

eric.fohlen-weill@faurecia.com

 

Analysts/Investors

Marc MAILLET

Head of Investor Relations

Tel: +33 (0)1 72 36 75 70

marc.maillet@faurecia.com

 

 

 

 

 

 

 

Anne-Sophie JUGEAN

Deputy Head of Investor Relations

Tel: +33 (0)1 72 36 71 31

annesophie.jugean@faurecia.com

 

 

Über Faurecia

Seit seiner Gründung 1997 hat sich Faurecia zu einem bedeutenden Akteur in der globalen Automobilindustrie entwickelt. In seinen vier Geschäftsbereichen Seating, Interiors, Clarion Electronics und Clean Mobility ist das Unternehmen heute mit insgesamt 248 Standorten, 37 F&E-Zentren und 115.000 Mitarbeitern in 37 Ländern weltweit führend. Seine Technologiestrategie ist auf Lösungen für den smarten Fahrzeuginnenraum und nachhaltige Mobilität ausgerichtet. Faurecia erwirtschaftete 2019 einen Gesamtumsatz von 17,8 Mrd. Euro. Der Konzern ist an der NYSE Euronext Paris notiert und im CAC Next20 gelistet. Weitere Informationen unter: www.faurecia.de