Renault verlängert mit Faurecia die Lebensdauer von elektronischen Bauteilen

  • Der Renault-Konzern lanciert eine Partnerschaft mit Faurecia für die Reparatur von Mehrmarken-Elektronik in Europa.
  • Dieser neue Service für die Reparatur von Elektronikteilen bezieht sich auf die Infotainmentsysteme im Fahrzeug, Motorsteuergeräte, Armaturenbretter, Bildschirme und elektronische Steuergeräte.
  • Die Partnerschaft trägt zu den Klimaneutralitätszielen von Renault und Faurecia bei.

 

Der Renault-Konzern und Faurecia Clarion Electronics, der Geschäftsbereich für Bordelektronik der Faurecia-Gruppe, gehen eine Partnerschaft für elektronische Multi-Marken-Reparaturen ein.

 

Durch diese Partnerschaft kann Renault seinen Werkstatt- und Reparaturpartnern Zugang zur Reparatur von mehr als 1.000 Produkten von 23 Fahrzeugmarken bieten, einschließlich des gesamten Elektronik-Reparaturkatalogs des auf Bordelektronik spezialisierten Unternehmens. Die Kunden haben somit Zugang zu einer wettbewerbsfähigen Alternative zu gleichwertigen Neuteilen.

 

Jedes Teil, das Renault an den Reparaturservice von Faurecia Clarion Electronics übergibt, wird untersucht, repariert und abschließend geprüft, bevor es innerhalb von durchschnittlich drei bis fünf Tagen an die Werkstatt zurückgeschickt wird. Diese Vorgehensweise steht voll und ganz im Einklang mit den Prinzipien der Kreislaufwirtschaft, da sie den Ressourcen- und Energieverbrauch durch Verlängerung der Lebensdauer der Erstausrüstung erheblich reduziert.

 

Xavier Kaufman, Director Teile- und Zubehörprogramm der Renault-Gruppe: „Zusätzlich zu unseren Refabrikations- und Reparaturaktivitäten, die innerhalb der Re-Factory in Flins entwickelt werden, wollten wir ein Mehrmarken-Reparaturangebot für elektronische Teile in Europa in unsere Netzwerke integrieren. Damit werden wir den Bedürfnissen unserer Kunden gerecht, die auf der Suche nach einem wirtschaftlichen und verantwortungsvollen Angebot sind. Die Entwicklung des Verkaufs von Dienstleistungen und Ersatzteilen aus der Kreislaufwirtschaft ist der Schlüssel zur Ressourcenschonung und zur Verringerung des ökologischen Fußabdrucks. Sie ist ein wichtiger Teil der Verpflichtung der Renault-Gruppet zur Klimaneutralität.“

 

Jean-François Zébo, Director Reparaturgeschäft bei Faurecia Clarion Electronics: „Wir freuen uns sehr, sowohl zur Stärkung der Kreislaufwirtschaftsstrategie des Renault-Konzerns als auch zum Klimaneutralitätsprogramm von Faurecia beitragen zu können. Unsere Lösungen bieten eine wettbewerbsfähige und sichere Alternative für Fahrzeugbesitzer, die ebenfalls zur Verringerung der Umweltbelastung durch ihre Produkte beitragen.“

 

Der in Frankreich bereits eingeführte Katalog der angebotenen Reparaturdienstleistungen wird in Europa im Laufe des Jahres 2021 schrittweise erweitert.

 

 

Renault, Vorreiter der Kreislaufwirtschaft

 

Als Pionier der Kreislaufwirtschaft war Renault der erste Automobilhersteller, der ein komplettes industrielles Ökosystem rund um den Lebenszyklus von Fahrzeugen entwickelte, um den ökologischen Fußabdruck seiner Aktivitäten zu verkleinern. Für weitere Informationen: Re-Factory in Flins Groupe Renault Aftersales ist Teil dieses Ansatzes und bietet eine Reihe von wiederverwendeten und aufgearbeiteten Teilen an, um die Lebensdauer der Fahrzeuge auf der Straße zu verlängern.

 

Fachwissen von Faurecia Clarion Electronics

 

Faurecia Clarion Electronics, einer der vier Geschäftsbereiche der Faurecia-Gruppe, ist für seine Fachkompetenz in den Bereichen Design und Produktion von elektronischen Bordsystemen und elektronische Mehrmarkenreparatur bekannt. Die von Faurecia Clarion Electronics angebotenen Dienstleistungen sind IATF 16949-zertifiziert, was die Einhaltung der höchsten Standards in der Automobilindustrie garantiert.

 

Die Pressemitteilung können Sie sich hier herunterladen. Bildmaterial finden Sie hier.

 

 

 

Contacts

Presse

Eric FOHLEN-WEILL

Corporate communications Director

Tel: +33 (0)1 72 36 72 58

eric.fohlen-weill@faurecia.com

 

Analysts/Investors

Marc MAILLET

Head of Investor Relations

Tel: +33 (0)1 72 36 75 70

marc.maillet@faurecia.com

 

 

 

 

 

 

 

Anne-Sophie JUGEAN

Deputy Head of Investor Relations

Tel: +33 (0)1 72 36 71 31

annesophie.jugean@faurecia.com

 

 

Über Faurecia

Seit seiner Gründung 1997 hat sich Faurecia zu einem bedeutenden Akteur in der globalen Automobilindustrie entwickelt. In seinen vier Geschäftsbereichen Seating, Interiors, Clarion Electronics und Clean Mobility ist das Unternehmen heute mit insgesamt 248 Standorten, 37 F&E-Zentren und 115.000 Mitarbeitern in 37 Ländern weltweit führend. Seine Technologiestrategie ist auf Lösungen für den smarten Fahrzeuginnenraum und nachhaltige Mobilität ausgerichtet. Faurecia erwirtschaftete 2019 einen Gesamtumsatz von 17,8 Mrd. Euro. Der Konzern ist an der NYSE Euronext Paris notiert und im CAC Next20 gelistet. Weitere Informationen unter: www.faurecia.de