Faurecia investiert in uMist Technologies Ltd. und baut damit seine Führungsposition bei Nutzfahrzeugen weiter aus

Faurecia, ein weltweit führendes Technologieunternehmen in der Automobilbranche, hat die Rechte am geistigen Eigentum von uMist Ltd. erworben, einem schwedischen Start-up-Unternehmen, das sich auf biomimetische Sprühtechnologie spezialisiert hat. Zielsetzung ist, die Technologieführerschaft von Faurecia im Bereich der ultra-niedrigen Emissionen von Nutzfahrzeugen weiter auszubauen.  

 

Faurecia hat eine Nachbehandlungslösung namens „Heated Doser“ entwickelt, die bei Nutzfahrzeugen mit Dieselmotoren sowohl die NOx-Emissionen als auch den Kraftstoffverbrauch senkt. Da diese Technologie auch bei niedrigen Temperaturen effektiv arbeitet, kann sie die NOx-Emissionen auf möglichst CO2-effiziente Weise um 90 % reduzieren und erfüllt damit auch kommende Abgasnormen (EPA2027, Euro 7). Dank der uMist-Technologie kann Faurecia die Leistung des Heated Dosers noch weiter verbessern, da sie einen Hochdruck- und Hochtemperaturnebel mit extrem kleinen Tröpfchen erzeugt, der die NOx-Reduzierung bei Dieselmotoren optimiert.

 

Benjamin Thibout, Vice President Commercial Vehicles & Industrial bei Faurecia Clean Mobility: „Der gesamte Markt für Abgasnachbehandlung bei Nutzfahrzeugen und in der Industrie wird bis 2030 ein Volumen von 2,4 Mrd. Euro erreichen, und Faurecia will hier eine führende Rolle einnehmen. Durch den Erwerb dieses Patentportfolios von uMist Ltd. können wir OEMs bei der Einhaltung der strengen zukünftigen Emissionsvorschriften für Verbrennungsmotoren unterstützen. In Zukunft wird unsere Wasserstofftechnologie, die wir für emissionsfreie Nutzfahrzeuge entwickeln und weiter vorantreiben, mit Dieselmotoren koexistieren.“

 

Thomas Podkolinski, CEO uMist Technologies: „Diese Vereinbarung mit Faurecia ist sowohl ein Beleg für die Fortschritte, die wir mit dieser erstaunlichen Technologie gemacht haben, als auch eine Bestätigung für den Anspruch von Faurecia, durch Innovation und technische Spitzenleistungen in der Branche eine Vorreiterrolle einzunehmen. Wir sehen dem Einsatz der Technologie auf dem Markt in den kommenden Jahren erwartungsvoll entgegen und sind überzeugt, dass sie sowohl in ökologischer als auch in wirtschaftlicher Hinsicht die gewünschte Wirkung zeigen wird.“

 

uMist Technologies Ltd. ist Teil der schwedischen Unternehmensgruppe Biomimetics 3000, die 2004 von Lars-Uno Larson gegründet wurde. Das Unternehmen konzentriert sich auf die Entwicklung und Vermarktung einer revolutionären neuen Sprühtechnologie, die die AdBlue-Dosierung und Ammoniakerzeugung bei niedrigen Abgastemperaturen optimiert.

 

Die Pressemitteilung können Sie sich hier herunterladen. Bildmaterial finden Sie hier.

 

Pressekontakt

Analysts/Investors contact

Eric Fohlen-Weill

Director of Corporate Communication

Tel.: +33 (0)1 72 36 72 58

eric.fohlen-weill@faurecia.com

Marc Maillet

Director of Investor Relations

Tel.: +33 (0)1 72 36 75 70

marc.maillet@faurecia.com