Faurecia: "Capital Markets Day 2019" Transformation schreitet voran

  • Transformationsstrategie wird in den Bereichen Cockpit der Zukunft und nachhaltige Mobilität durch jüngste Akquisitionen und Partnerschaften beschleunigt
     
  • Rekordergebnis für 2022 angestrebt, welches Wachstum und Widerstandsfähigkeit kombiniert: Mit einem Umsatz von über EUR 20,5 Mrd., einer Profitabilität von 8 % des Umsatzes und einer Cash-Generierung von 4 % des Umsatzes

 

Auf seinem „Capital Markets Day“ am 26. November in Paris verdeutlicht Faurecia die Relevanz seiner durch Akquisitionen und Partnerschaften nachhaltig vorangetriebenen Transformationsstrategie und konkretisiert seine Finanzziele für 2022.

 

Patrick KOLLER, CEO von Faurecia:Trotz der schwierigen Marktbedingungen haben wir unsere Transformationsstrategie in den Bereichen Cockpit der Zukunft und nachhaltige Mobilität weiter umgesetzt. Wir konzentrieren uns hier weiterhin stark auf Widerstandsfähigkeit und höchste Kundenzufriedenheit. Der neue Geschäftsbereich Faurecia Clarion Electronics hat sich als starker Impulsgeber für das Cockpit der Zukunft erwiesen und verfügt über eine solide Roadmap für profitables Wachstum. Gleichzeitig treiben unsere Investitionen in Brennstoffzellenfahrzeuge unsere Null-Emissions-Strategie voran und ermöglichen es uns, von der schnellen Elektrifizierung des Antriebsstrangs zu profitieren. Im Jahr 2022 werden wir voraussichtlich Rekordwerte bei Umsatz, Profitabilität und Cash-Generierung erreichen. Längerfristig bereiten wir uns auf den nächsten großen Umbruch vor und streben bis 2030 Klimaneutralität an.”

 

Faurecia Clarion Electronics treibt Cockpit der Zukunft voran

Das Cockpit der Zukunft ermöglicht individuelle Kundenerlebnisse, indem es Infotainment, Beleuchtungskonzepte, Sitz- und Thermokomfort sowie Sounderlebnisse kombiniert. Ausgehend von seiner führenden Position in den Geschäftsbereichen Seating und Interiors hat Faurecia eine Reihe von Akquisitionen und Partnerschaften getätigt. Dazu zählt auch die geplante komplette Übernahme von SAS, die Faurecia eine einzigartige Position bei Innenraummodulen und Systemarchitekturen verschaffen wird. Die Gründung von Faurecia Clarion Electronics (FCE) bündelt die komplementären Technologien von Clarion, Parrot Automotive und Coagent Electronics, den Technologieunternehmen Covatech und Creo Dynamics sowie einem Ökosystem von Start-ups und Partnern. Sie verschafft Faurecia die erforderlichen Kompetenzen in den Bereichen Elektronik, Software-Bildverarbeitung und künstliche Intelligenz, um seine Vision vom Cockpit der Zukunft zu verwirklichen.

 

Die Strategie von FCE für profitables Wachstum verfolgt zwei Prioritäten: Beschleunigung des Auftragseingangs und Verbesserung der Kostenwettbewerbsfähigkeit.

FCE ist in vier Produktlinien gegliedert: Cockpit Domain Controller, Display Technologies, Immersive Experiences und Advanced Driver Assistance Systems (ADAS). Der Geschäftsbereich konzentriert sich auf die Marktsegmente, die hohe Profitabilität bieten und in denen er einen Technologievorsprung aufweisen kann. Die Diversifizierung des Kundenportfolios – von einem hauptsächlich japanischen zu einem globalen Kundenstamm – und die Verdoppelung des Produktanteils pro Fahrzeug durch die neuen Produktlinien werden den für den Geschäftsbereich erreichbaren Markt deutlich ausweiten. Diese Wachstumsstrategie wird ihm helfen, im Jahr 2022 einen Umsatz von EUR 1,6 Mrd. (gegenüber EUR 1 Mrd. pro forma im Jahr 2019) und im Jahr 2025 von EUR 2,5 Mrd. zu erreichen.

FCE verfolgt einen klaren Plan zur Verbesserung seiner Kostenwettbewerbsfähigkeit, einschließlich Restrukturierung, Engineering Offshoring, operativer Optimierung und Materialkostensenkung. Der Geschäftsbereich wird seine Rentabilität von mindestens 2 % im Jahr 2019 auf mindestens 6 % im Jahr 2022 und 8 % im Jahr 2025 verbessern.

 

Beschleunigter Übergang zu sauberen Mobilitätslösungen

Angetrieben von Vorschriften und der öffentlichen Meinung gewinnt die Elektrifizierung des Antriebsstrangs in allen Marktsegmenten weiter an Fahrt. Insbesondere bei Anwendungsfällen, die eine längere Autonomie und kürzere Betankungszeiten erfordern als batteriebetriebene Elektrofahrzeuge, haben sich in jüngster Zeit zusätzliche Impulse für Brennstoffzellenfahrzeuge ergeben. Faurecia schätzt, dass bis 2030 sowohl bei Pkw als auch bei Nutzfahrzeugen der Anteil an Elektrofahrzeugen bei 15 % liegen wird. Bei Brennstoffzellenfahrzeugen werden es bei Pkw voraussichtlich rund 2 % und bei Nutzfahrzeugen 5 % sein.

Bei Verbrennungsmotoren für Pkw, die 2030 weiterhin 85 % des Marktes ausmachen werden, setzt Faurecia seine starke Innovationsdynamik fort. Die Technologien des Konzerns für extrem saubere und leise Verbrennungsmotoren werden den Anteil von Faurecia Lösungen pro Fahrzeug bis dahin um über 20 % steigern. Bei Nutzfahrzeugen werden die deNOx-Technologien von Faurecia den Anteil pro Fahrzeug um über 30 % erhöhen. Der Markt für Hochleistungsmotoren, in den Faurecia durch die Übernahme von Hug Engineering eingetreten ist, wird zusätzliches Wachstum generieren. Die Ziele zur Emissionsminderung steigen hier von 10 % im Jahr 2018 auf 60 % im Jahr 2030.

Faurecia treibt seine Investitionen in Brennstoffzellentechnologien weiter voran. Der Konzern schätzt, dass er dank seiner Kompetenz im Bereich der Wasserstoffspeichersysteme und seines Joint Ventures mit Michelin für Brennstoffzellen-Stacks im Jahr 2025 einen Anteil pro Fahrzeug im Wert von EUR 40.000 für Nutzfahrzeuge und EUR 8.000 für Pkw erreichen wird. Faurecia hat bereits zwei Unternehmenspreise für Wasserstoffspeichersysteme gewonnen, deren Produktion 2021 starten soll.

Faurecia Clean Mobility erwartet von 2020 bis 2025 ein CAGR-Umsatzwachstum von 9 % mit Marktanteilsgewinnen in allen Segmenten. Dies wird sich mit der Beschleunigung der Elektrifizierung von 2025 bis 2030 auf 11 % erhöhen. Ein offensiveres Szenario, das von 30 % Elektrofahrzeugen bis 2030 ausgeht, würde auch das Umsatzwachstum von Faurecia Clean Mobility steigern.

 

Überzeugungen für eine nachhaltige Entwicklung

Die Strategie von Faurecia für eine nachhaltige Entwicklung wird von seinen Werten und sechs Überzeugungen bestimmt:

  • Umweltprobleme stellen eine große Herausforderung für die Menschheit dar
  • Die Welt befindet sich in einem Zustand der andauernden Disruption
  • Vielfalt ist eine Stärke
  • Unternehmen sollten einen positiven Einfluss auf die Gesellschaft haben
  • Macht sollte ein Gegengewicht haben
  • Kurzfristiges Denken gefährdet zukünftige Generationen

Um auf diese Überzeugungen zu reagieren, setzt der Konzern sechs transversale Initiativen mit definierten und messbaren Indikatoren ein. Demografische und gesellschaftliche Trends deuten darauf hin, dass ökologische Herausforderungen den nächsten Umbruch verursachen werden. Vor diesem Hintergrund und im Einklang mit seinen Überzeugungen hat Faurecia ein Programm gestartet, um bis 2030 klimaneutral zu werden.

 

Finanzziele 2022: Wachstum und Widerstandsfähigkeit

Faurecia bestätigt sämtliche Finanzziele für 2019, die erneut eine widerstandsfähige Leistung in einem herausfordernden Umfeld belegen, und gibt seine Finanzziele für 2022 bekannt:

  • Bei einem erwarteten Rekordauftragseingang von EUR 68 Mrd. für die Dreijahresperiode 2017 bis 2019 sollte das durchschnittliche jährliche Umsatzwachstum von Faurecia zwischen 2019 und 2022 über 5 % liegen und 2022 über EUR 20,5 Mrd. erreichen. In diesem Zeitraum sollten die drei etablierten Geschäftsbereiche ein CAGR von über 4 % aufweisen (wobei Interiors mit dem SAS-Akquisitionsprojekt über 6 % CAGR erreichen wird) und Faurecia Clarion Electronics sollte seinen Beitrag zum ausgewiesenen Umsatz verdoppeln.
  • Die operative Marge sollte im Jahr 2022 8 % des Umsatzes erreichen (gegenüber einem bestätigten Ziel von mindestens 7 % im Jahr 2019). Diese Verbesserung wird durch Umsatzsteigerungen und wichtige Konzerninitiativen, einschließlich der digitalen Transformation, erreicht. Gleichzeitig werden die Innovationen in New Value Spaces beschleunigt. Die operative Marge wird sich in allen Geschäftsbereichen verbessern.
  • Der Netto-Cashflow sollte bis 2022 4 % des Umsatzes erreichen, getrieben durch das Programm „Convert2Cash“. Die Strategie der Zahlungsmittelzuweisung wird sich weiterhin auf ergänzende Akquisitionen und eine angemessene Beteiligung der Aktionäre konzentrieren.

 

Der Konzern geht davon aus, dass diese Finanzziele trotz einer deutlichen Neuordnung der weltweiten Automobilproduktion erreicht werden. Faurecia schätzt, dass das Marktvolumen im Jahr 2020 leicht negativ sein und in den Jahren 2021 und 2022 durchschnittlich um 1 % wachsen wird. Das würde zu einem geschätzten Marktvolumen von 87 Millionen Fahrzeugen im Jahr 2022 führen, während die bisherige Schätzung (Mai 2018) bei 97 Millionen Fahrzeugen lag.

 

Die Präsentation des Capital Markets Day wird um 11:00 Uhr (Pariser Zeit) auf der Faurecia-Website www.faurecia.com verfügbar sein.

Ein Live-Webcast wird um 11:30 Uhr (Pariser Zeit) übertragen und kann unter www.faurecia.com  oder unter folgendem Link angesehen werden: https://hosting.3sens.com/Faurecia/20191126-F814F186/en/startup.php

 

Wichtige Informationen zu zukunftsgerichteten Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen über Faurecia. Solche zukunftsgerichteten Aussagen stellen Trends oder Ziele dar und können nicht als Prognosen bezüglich der zukünftigen Ergebnisse von Faurecia oder anderer Leistungsindikatoren ausgelegt werden. Diese zukunftsgerichteten Aussagen sind erkennbar an Formulierungen wie „schätzen“, „erwarten“, „antizipieren“, „projizieren“, „planen“, „beabsichtigen“, „glauben“, „prognostizieren“, „vorhersehen“, „können“, „könnten“, „sollten“, „würden“, „werden“, „vorhersagen“, „fortsetzen“, „Zielsetzung“, „Ziel“, „womöglich“, „wahrscheinlich“, „vielleicht“, „überzeugt“, „zuversichtlich“, ihren Gegenteilen oder mehreren dieser Wörter und sinnverwandten Begriffen. Zukunftsgerichtete Aussagen in diesem Dokument umfassen unter anderem finanzielle Prognosen und Schätzungen sowie die zugrunde liegenden Annahmen, Erwartungen und Aussagen über den Geschäftsbetrieb von Faurecia sowie den zukünftigen Geschäftsbetrieb, die Ausrichtung und den Erfolg von Faurecia.

Obwohl Faurecia der Ansicht ist, dass seine Erwartungen auf vernünftigen Annahmen beruhen, werden die Anleger darauf hingewiesen, dass diese zukunftsgerichteten Aussagen zahlreichen verschiedenen Risiken, ob bekannt oder unbekannt, sowie Unsicherheiten und anderen Faktoren unterliegen, die außerhalb der Kontrolle von Faurecia liegen können und die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen erwarteten abweichen. Ausführliche Beschreibungen dieser Risiken und Unsicherheiten sowie anderer Faktoren finden sich in den bei der Autorité des Marchés Financiers (AMF) eingereichten öffentlichen Unterlagen, in Pressemitteilungen und Präsentationen sowie insbesondere in Abschnitt 2 des Registrierungsdokuments 2018 von Faurecia, das am 26. April 2019 unter der Nummer D.19-0415 (eine Version davon ist unter www.faurecia.com verfügbar) bei der AMF eingereicht wurde.

Vorbehaltlich der gesetzlichen Bestimmungen verpflichtet sich Faurecia nicht, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen. Alle hierin enthaltenen Informationen über die Wertentwicklung in der Vergangenheit stellen keine Garantie für die zukünftige Wertentwicklung dar. Nichts hierin ist als Anlageempfehlung oder als Rechts-, Steuer-, Anlage- oder Buchhaltungsberatung auszulegen.

Diese Pressemitteilung stellt kein Angebot zum Verkauf oder eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Faurecia-Wertpapieren dar und ist auch nicht als solches zu verstehen.

 

 

Kontakt
 

Medien

Eric FOHLEN-WEILL

Head of Corporate Communications

Tel: +33 (0)1 72 36 72 58

eric.fohlen-weill@faurecia.com

 

Analysten/Investoren

Marc MAILLET

Head of Investor Relations

Tel: +33 (0)1 72 36 75 70

marc.maillet@faurecia.com 

 

Anne-Sophie JUGEAN

Deputy Head of Investor Relations

Tel: +33 (0)1 72 36 71 31

annesophie.jugean@faurecia.com