Engagement

Gemeinsam anpacken und helfen

Unter dem Motto „Unser Standort hilft. Wo und wie, entscheiden Sie.“ initiierten zahlreiche Faurecia-Standorte im Rahmen der unternehmensweiten Kampagne FUELS Projekte, um Menschen, Vereine oder soziale Einrichtungen in ihrer Nähe zu unterstützen.

Faurecia setzt sich seit Langem in verschiedenen lokalen Initiativen für das Gemeinwohl ein. Diese finden alle im Rahmen der internationalen Charity-Hilfe des Unternehmens statt und tragen den Namen FUELS – die Kurzform fürr „Faurecia unterstützt ehrenamtliche lokale Sozialprojekte“.

Dabei leistete Faurecia auch im vergangenen Jahr pragmatisch und unmittelbar Hilfe auf lokaler Ebene und bekannte sich als Unternehmen zu einer sozialen Verantwortung. Vor allem den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern kam eine tragende Rolle zu, denn aus ihrer Mitte stammten die Anregungen, die an die jeweilige Standortleitung herangetragen wurden. Und sie waren es auch, die diese eigenstandig umsetzten. Gesucht waren Projekte und Aktionen, bei denen über reine Geldspenden hinaus konkret etwas geleistet werden konnte.

FINNENTROP

Im Rahmen der Weihnachtswunschaktion des „Warenkorb“ Lenhausen tauschten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Faurecia-Werk Finnentrop Wunschzettel bedürftiger Kinder gegen Geschenke unter dem Baum ein.

PEINE

Da strahlten die Augen der Kinder: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Faurecia-Entwicklungszentrums in Peine engagierten sich für ihre jüngsten Mitbürger. So entstand mit Eifer und Leidenschaft in der Kindertagesstätte der St.-Jacobi-Kirchengemeinde ein neues Gartenhaus für die Kleinen.

STADTHAGEN

Kurz vor Weihnachten übergaben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Standorts Stadthagen 1.000 Kekstüten an die Tafel, die in Stadthagen rund 1.200 Personen versorgt. Dabei haben alle ordentlich mit angepackt, um die Übergabe am nächsten Tag möglich zu machen.

BÖBLINGEN

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Faurecia-Standorts Böblingen packten für den Förderverein „Helfende Hände e. V.“ in Stuttgart Rucksäcke mit Spenden in Form von Spielsachen, Kleidung, Süßigkeiten und Hygieneartikeln, die sie dem Verein für die Kinder- sowie die Obdachlosenhilfe zur Verfügung stellten.

LINDAU/KENNELBACH

In einer Gemeinschaftsaktion packten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Standorte Lindau und Kennelbach tatkräftig mit an, um den Parkgarten in Kennelbach auf Vordermann zu bringen.

NEUBURG

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Faurecia-Lehrwerktstatt am Standort Neuburg entschlossen sich in diesem Jahr dafür, den 50 Kindern des integrativen Montessori-Kinderhauses in Wasserzell bei Eichstätt einen neuen Carport für deren Bobbycars und Kettcars zu errichten.

AUGSBURG

Das Faurecia-Werk Augsburg engagierte sich dafür, die Ganztagesbetreuung der Mittelschule Lechrain Aindling schöner zu gestalten. Vier Räume wurden von Managern und Mitarbeitern, die das Vorhaben Hand in Hand umsetzten, neu gestrichen. Außerdem halfen sie bei der Vorbereitung und Ausgabe des Mittagessens an die Kinder tatkräftig mit.